Okt 12 2018

Die Geschichte des Direktvertriebs – bei WK Wertkontor von allen Vorteilen profitieren

Die WK Wertkontor GmbH setzt seit jeher im Zuge des Verkaufs ihrer Luxusgüter aus dem Bereich Geschichte und Kunst auf den direkten Vertrieb. Nach Produkten wie zum Beispiel historische Münzen, bei denen allen voran die numismatisch interessierte Kundschaft auf ihre Kosten kam, sind es zwischenzeitlich Faksimiles historischer Handschriften und Codices, die bei dem Kunden zu Hause präsentiert und verkauft werden.

Hierfür sendet die WK Wertkontor GmbH, die in Gütersloh angesiedelt ist, ein speziell ausgebildetes Team an kompetenten Vertriebsmitarbeitern, die allesamt mit Herzblut und Leidenschaft bei der Sache sind, in ganz Deutschland aus. Und das mit großem Erfolg, denn individuelle und persönliche Beratung ist in Zeiten des Onlinehandels eine rar gesäte Leistung, die bei Konsumenten als nicht mehr selbstverständlich angesehen wird. Und damit ist sie ebenso rar wie die exklusiven Produkte, nämlich die streng limitierten Handschriftenreproduktionen, selbst, die das Luxusunternehmen verkauft.

Über die Jahrhunderte hindurch beliebt: der Direktvertrieb

Die Direktvertriebsbranche, die, anders als man vielleicht zunächst vermutet, im digitalisierten 21. Jahrhundert weiterhin Jahr für Jahr höhere Umsätze verbuchen kann, ist so alt wie die Menschheit selbst. Bereits die alten Ägypter und Babylonier setzten auf diese Verkaufsstrategie, für die sich auch WK Wertkontor entschieden hat. Der Haustürverkauf war in jedem Jahrhundert ein fester Bestandteil der Gesellschaft.

Demnach zogen beispielsweise im Mittelalter, aber auch noch in der Neuzeit, etwa im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, sogenannte „fliegende Händler“ durch die Lande und boten ein Sammelsurium aus den verschiedensten Produkten direkt bei ihren Kunden zum Verkauf an. Die Firma Vorwerk erfand schließlich 1926 den Vertreterverkauf, im Zuge dessen das Verkaufspersonal die georderte Ware bei den Kunden zu Hause oder an ihrem Arbeitsplatz vorführt. Damit einher gehen eingehende Beratungsgespräche. Der amerikanischen Direktvertriebsmogul Tupperware, dessen erste deutsche Niederlassung in den 1960er-Jahren ihre Türen öffnete, machte schließlich die als „Homepartys“ bezeichneten Verkaufsveranstaltungen populär, an denen mehrere Personen gleichzeig teilnehmen und die heute vor allem bei Frauen als geselliges „Come-together“ beliebt sind. Direktvertriebsunternehmen mit deutschen Wurzeln wie zum Beispiel „LR Health & Beauty Systems“ gründeten sich schließlich verstärkt ab den 1980er-Jahren. Hierzu gesellte sich vor vielen Jahren schließlich auch WK Wertkontor, das auf Luxusgüter spezialisierte Direktvertriebsunternehmen aus Gütersloh.

Mit WK Wertkontor von den Vorteilen des direkten Vertriebs profitieren

An der Geschichte des Direktvertriebs zeigt sich, dass die Menschen durch die Jahrhunderte hindurch um die zahlreichen Vorteile, welche der persönliche Kundenkontakt mit sich bringt, wussten. Und hiervon profitieren bis heute Kunden, die sich für die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie WK Wertkontor entscheiden. Der Produktverkauf im heimischen Wohnzimmer und somit im gewohnten Umfeld, in dem sich Kunden wohlfühlen, bringt ausschließlich Vorteile mit sich.

Die Verkaufsstrategie der WK Wertkontor setzt weniger auf „Homepartys“ wie die von Tupperware, sondern kommt eher dem Vertreterverkauf, wie ihn Vorwerk praktiziert, gleich. Somit kommt der Kunde in den Genuss einer umfangreichen und individuellen Beratungsdienstleistung, im Zuge derer man alle Fragen, die sich zu dem präferierten Produkt ergeben, auf direktem Weg mit dem fachkundigen Vertriebsmitarbeiter klären kann. Außerdem hat man die Produkte, genauer die faksimilierten Prachthandschriften, direkt vor sich und kann sie somit einer ausgiebigen Untersuchung unterziehen. Man kann sie, anders als es beispielsweise beim Onlineshopping der Fall ist, in all ihren Dimensionen und außerdem mit allen Sinnen wahrnehmen. Man kann sie durchblättern, Probe lesen und betasten und somit eine Entscheidung bezüglich Kaufen oder Nicht-Kaufen treffen, mit der man langfristig zufrieden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.